Mehrheitswahlverfahren und ihre Paradoxe

Seit frühen Kindertagen wählen wir unsere Anführer mit Mehrheiten: mit der einfachen, relativen Mehrheit, mit einem Ausschlussverfahren oder einer Stichwahl. Aber welches Wahlverfahren ist das richtige? Denn je nachdem, welches Verfahren gewählt wird, kommen unterschiedliche Ergebnisse zustande. Kann das Ergebnis als demokratisch legitimiert betrachtet werden, das vom Verfahren abhängt?

Gleichstellung von Pflegekindern im Erbschaftssteuerrecht geboten!

Pflegekinder werden erheblich gegenüber Stiefkindern benachteiligt. Auch wenn der Anwenderkreis der erbenden Pflegekinder gering ist, erfordert es der soziale Rechtsstaat, ihre Gleichstellung zu Stiefkindern zu verwirklichen. Dies ist mit der Zuerkennung der Schwägerschaft für Pflegekinder möglich.

Stichwahlen bei Bürgermeisterwahlen sind überflüssig

In NRW werden Stichwahlen zu kommunalen Spitzenämtern abgeschafft. Das Streben nach Macht über die Kommunen hat eine Vorgeschichte. Mit Rangwahlverfahren könnte auf eine Stichwahl verzichtet werden.